Überzeugender 35:29-Erfolg gegen Ohligs zum Abschluss der Hinrunde

Im letzten Spiel der Hinrunde setzte sich die Mannschaft von Trainer David Horscht deutlich in heimischer Halle mit 35:29 gegen den Ohligser TV durch und führt zum Abschluss der Hinrunde mit 22:4-Punkten die Tabelle der Landesliga an.

In einer einseitigen Partie bestimmte die Erste das Geschehen von Beginn und ging schnell mit 4 Toren in Führung. Bis zur Pause lief der Angriff auf Hochtouren und konnte 21 teilweise schön herausgespielte Tore erzielen. Darunter litt ein wenig die Abwehrarbeit und so konnten auch die Gäste auf 16 Tore kommen.

In der zweiten Halbzeit fing die Erste mit dem starken Rückhalt Markus Sevecke auch noch an die Abwehr kompakter zu stellen, sodass spätestens beim 31:21 der ungefährdete Sieg deutliche Kontouren annahm.

Leider ließ man nun das Spiel etwas austrudeln, sodass der OTV noch zu einer Ergebniskosmetik kam, aber dies sollte aufgrund der starken Teamleistung insgesamt keinen stören.

Fazit der Hinrunde:

Der HTV liegt mit dem Platz an der Sonne voll auf Kurs in Richtung Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Dicht gefolgt von der Zweitvertretung des TSV Aufderhöhe (21:5-Punkte) und dem Dreiergespann aus Rade/Herbeck, Vohwinkeler STV und dem Nachbarn Unitas Haan 2 (alle 19:7-Punkte). Lediglich eine kurze Schwächephase in den Spielen gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus, Unitas Haan 2 und dem WMTV verhinderten eine noch bessere Punkteausbeute.

Die Rückrunde beginnt bereits an diesem Sonntag mit einem Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Mettmann-Sport 2, gegen die man sich im Hinspiel unglaublich schwer tat und erst in den letzten Minuten zum schmeichelhaften 31:30-Sieg kam. Vorsicht ist daher sicherlich geboten, aber obgleich der angespannten Personalsituation geht die Erste als Favorit in die Partie und möchte zum Start in die Rückrunde einen deutlichen Sieg einfahren.

Denn bereits am zweiten Spieltag der Rückrunde wartet mit dem Auswärtsspiel beim Vohwinkeler STV eine besonders schwere Aufgabe auf den HTV. Weitere schwere Auswärtsaufgaben gegen die HSG Rade/Herbeck, Unitas Haan 2 und der HG Remscheid 2 stehen ebenfalls auf dem Plan.