Adler II gewinnen in Wermelskirchen

HC Wermelskirchen 1F – HSG Adler Haan 2F        22:26 (10:14)

Wermelskirchen (NO) – Trotz kleinem Kader können die Haanerinnen die Partie von Beginn an behaupten und gewinnen ihr letztes Auswärtsspiel am Ende verdient mit 26:22.

Bereits das erste Tor zum 0:1 ging auf das Haaner Konto und so sollte es im weiteren Verlauf weitergehen. Zwar gestalteten sich die ersten Minuten der Partie recht ausgeglichen, so dass Wermelskirchen immer wieder den Anschlusstreffer erzielen konnte, nach dem 4:5 in der 8. Spielminute erhöhte Haan aber kurzerhand auf 4:7 (10.). Nachdem die Gastgeberinnen noch einmal auf 7:8 (18.) herankamen, zog Haan seinerseits auf 7:12 davon. Wermelskirchen hatte seine Abwehr durch eine Manndeckung gegen Nina Orth umgestellt und den Platz der sich dadurch bot wusste Janina Schlechtriem bestens zu nutzen. Mit einem verdienten 4-Tore-Vorsprung für Haan ging es in die Halbzeitpause.

Trainer Marek Walkiewicz war sowohl mit der Offensive als auch der Defensive zufrieden. So waren – im Gegensatz zur Vorwoche – nur sehr wenig technische Fehler und unnötige Ballverluste im Haaner Spiel zu verzeichnen. Nicole Ahrens, die nicht nur 4 von 8 Siebenmeterwürfen parierte, rettete die Mannschaft ein ums andere Mal, wenn die Abwehr doch mal wieder zu langsam agierte.

Mit viel Selbstvertrauen ging es daher in die zweite Halbzeit. Nach dem 10:15 verkürzten die Gastgeberinnen noch einmal auf 12:15 (32.). Als beim Stand von 14:17 (35.) Nicole Ahrens 2 Siebenmeterwürfe hintereinander parierte und im Gegenzug die Offensive 3 Treffer zum 14:20 (41.) erzielte, standen die Zeichen für Haan allmählich auf Sieg. Selbst eine 2-Minuten-Strafe in der Folge überstanden die Adler mit 0:2 Toren. Beim Stand von 15:23 in der 45. Spielminute schien daher bereits alles klar zu sein. Die Gastgeberinnen gaben sich jedoch zu keinem Zeitpunkt auf kämpften sich nach dem 17:26 (51.) bis zum Schlusspfiff noch auf 22:26 heran. Auch heute schwanden den Adlern am Ende die Kräfte. Zwar konnten sie in den letzten 10 Minuten kein Tor mehr erzielen, durch den komfortablen Vorsprung war der Sieg glücklicherweise aber nicht mehr in Gefahr.   

Am Sonntag verabschieden die Adler sich dann mit einem Heimspiel aus der Saison 2017/2018. Anwurf gegen den SV Heißen ist um 15 Uhr in der Halle Adlerstraße in Haan.

Mannschaftsaufstellung:

Nicole Ahrens – Natalie Gossel (2), Tanja Tschurer, Janina Schlechtriem (4), Julia Walkiewicz (8), Joana Guggenmos (3/1), Katharina Graef, Theresa Schwartz (1), Nina Orth (7/1), Jessica Bolz (1)